Bericht von den Sonderschauen

Leider ist in diesem Jahr die HSS in Alzenau als Höhepunkt der Schausaison ausgefallen. Wir danken Armin Gessner und seinen Zuchtfreunden für die geleistete Arbeit, die in diesem Jahr leider keine Früchte tragen konnte. In einem der nächsten Jahre werden wir hoffentlich Gast in Alzenau sein. Diese HSS wird ein TOP bei der nächsten Sommertagung vom 16.-18.6.2006 in Falkenrehde sein.

Gut beschickt und bestens besucht waren die SSen in Münster, Hannover, Wechselburg, Leipzig und Dortmund. Auf allen Schauen waren auch Tiere in bester Qualität zu sehen. Sehr früh in der Saison und deswegen nur eine kleine Meldezahl von 142 Federfüßigen Zwergen stand in Münster. Ausgezeichnet mit der Höchstnote v wurden folgende Tiere: Gold-porzellanfarbig und Gelb mit weißen Tupfen (jeweils Aselmann) und bei der Jugend Goldhalsig (Kleibaumhüter).

Von 253 Tieren in Hannover erhielten die Bestnote v: Gold-porzellanfarbig (Dierks), Isabell-porzellanfarbig (Krause), Schwarz mit weißen Tupfen (Brunngräber), Schwarz (Zarges), Gestreift (Edzards), Weiß mit Bart (Gutowski) und bei der Jugend: Weiß (Schaper) und Schwarz (Sauer).

Viele rassige Tiere sah man unter den 282 Federfüßen in Wechselburg. Die V-Tiere stellten: Gold-porzellanfarbig (3x Löser, Leibiger, Weise), Gelb mit weißen Tupfen (Fasold), Schwarz mit weißen Tupfen (Epperlein), Schwarz (Walter), Birkenfarbig (Scheibner), Schwarz mit weißen Tupfen und Bart (Schönefeld). Leider war hier keine eigene Jugendschau angeschlossen.

Von 275 Tieren in Leipzig erhielten die Note Vorzüglich: Gold-porzellanfarbig (Löser), Silber-porzellanfarbig (Fasold), Gelb mit weißen Tupfen (Fasold, Löser), Weiß (Wegener), Gestreift (Löser), Silberhalsig (Kenn), Schwarz mit weißen Tupfen und Bart (Hungsberg), Weiß mit Bart (Hungsberg), Schwarz mit Bart (Fritsche), Rot mit Bart (Nestler) und bei der Jugend: Isabell-porzellanfarbig (Leimbach) und Schwarz (Zimmermann).

Eine erfreulich hohe Meldezahl waren die 328 Federfüßigen Zwerge auf der Nationalen in Dortmund. Es wurden aber nur wenige höchste Noten vergeben. Ob die Aufstallpflicht dafür der Grund war? Gelb mit weißen Tupfen (2x Friedrich), Weiß (Scholl), Schwarz (Sohl) und bei der Jugend auf Isabell-porzellanfarbig (Schreiter), Gelb mit weißen Tupfen (Scholl) und auf Schwarz (Sauer).

Allen Erringern einen herzlichen Glückwunsch zu der erfolgreichen Zucht. Die über das Jahr gesehen sehr erfreulichen Meldeergebnisse in dieser unsicheren Zeit sind ein Hoffnungszeichen für die Zukunft. Weitere Berichte erhalten Sie demnächst in dem SV-Informationsblatt. Es gibt noch weitere Gründe, Mitglied im SV zu werden. Aussteller, die noch nicht den Weg zum SV gefunden haben, können sich informieren beim 1. Vors. Arno Löser, Dorfstr. 51, 99718 Feldengel, Tel. 03636-700100.

Rudi Ehrhardt

(Pressewart)

zur tabellarischen Übersicht                        zu den Bildern von Dortmund