Bericht von der Tierbesprechung Süd am 10.9.2006

Zu Beginn der Tierbesprechung um 9.45 Uhr begrüßte ich alle Anwesenden, besonders unser Ehrenmitglied Robert Hechler, die 2 Züchter aus der Schweiz und vor allem die Züchterfrauen; denn ohne sie könnte so eine große Familie wie bei den Freunden der Federfüßigen nicht existieren.
Angereist waren 12 Züchter und 5 Züchterfrauen. Mitgebracht hatten sie 50 Jungtiere in 7 Farbenschlägen. Die Züchterzahl und die Tierzahl hätten etwas mehr sein können. Durch die Tierbesprechung führten unsere Zuchtfreunde R. Hechler und H. Schwalm. Alle Züchter haben sich rege an der Diskussion beteiligt. Während dieser Zeit, in der wir uns mit den Federfüßigen beschäftigten, machten unsere Frauen einen kleinen Ausflug.
Gegen 12.30 Uhr gab es ein gemeinsames Mittagessen und gegen 13.30 Uhr konnten wir mit der Tierbesprechung fortfahren. Unsere Frauen machten in dieser Zeit einen kleinen Spaziergang. Um 15 Uhr lud meine Frau Resi zum Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen ein. An dieser Stelle noch ein Dankeschön an die Züchterfrauen, die einen Kuchen mitgebracht hatten. Wir saßen noch etwa 1,5 Stunden zusammen und erzählten von den schönen Stunden, die wir bei den Federfüßigen schon verbracht haben. Ich konnte dann noch unseren Kreisvorsitzenden Jürgen Heil mit Ehefrau an unserem Kaffeetisch begrüßen. Gegen 17 Uhr konnten wir die letzen Zuchtfreunde verabschieden. Es war wieder so, wie ich es mir vorgestellt habe: eine gelungene Tierbesprechung. Es ist eben eine schöne und gute Züchterfamilie bei den Federfüßigen.
Meine Frau und ich sagen nochmals herzlichen Dank für das uns entgegengebrachte Vertrauen.
Auf wieder sehen und gute Zucht                          

Resi und Karl-Heinz Vierling

P.S.: Die Tierbesprechung Süd findet am 16. September 2007 wieder in Heddesheim statt, in der Halle des KTZV Heddesheim.

             

zurück nach Aktuelles              zurück zu Terminen