Jungtierbesprechung im Bereich Nord

Erstmals seit vielen Jahren fand unsere Jungtierbesprechung nicht in Wedemark-Wiechendorf statt. Unser diesjähriges Treffen wurde vom Zuchtfreund Georg Aselmann übernommen und war in der Kleintierzuchtanlage  in Hannover-Kleefeld. Leider konnte Zuchtwart G. Aselmann nur 12 Zuchtfreunde begrüßen. Wir hoffen, dass der Zuspruch für diese Veranstaltung im nächsten Jahr wieder größer ist. Besonders für Anfänger ist sie eine sehr gute Möglichkeit, um sich über die Feinheiten unserer Rasse zu informieren. Aber auch die alten Hasen können dort noch ihr Wissen erweitern. Um 10.00 Uhr wurde dann mit der Besprechung der Tiere durch die Zuchtwarte Georg Aselmann und Holger Schwalm sowie dem Sonderrichter Hermfried Edzards begonnen. In den Käfigen standen rund 100 Tiere der Farbenschläge gold-porzellanfarbig, silber-porzellanfarbig, gelb mit weißen Tupfen, birkenfarbig und gelb-schwarzcolumbia. Die Züchter lauschten den Ausführungen und jeder konnte seine Erfahrungen aus der Zucht mit einbringen.

Um 12.30 Uhr gab es dann ein reichhaltiges Mittagessen. Anschließend fand noch ein reger Erfahrungsaustausch statt. Besonders wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass ein Federfuß sich im Ausstellungskäfig zeigen muss. Tiere, die nicht an den Käfig gewöhnt sind, zeigen oftmals nicht die hohlrunde Rückenlinie. Sie kommen dann bei der Bewertung immer schlechter weg, da die Form das wichtigste Merkmal unserer Zwerghühner ist. Gegen 14.00 Uhr verabschiedete G. Aselmann dann die Zuchtfreunde.
Ich möchte mich bei ihm für die prima Organisation dieses Treffens bedanken und hoffe, dass wir uns im nächsten Jahr wieder sehen.

   Karl-Heinz Dierks (Beisitzer Nord)

zurück nach Aktuelles                  zu den Bildern                  zurück nach Termine